2009 einmal durch die Bibel!

Unter dem Motto »Bibel ist mehr« wollen wir 2009 die Jahresbibel miteinander lesen.

Ziel ist es, die Bibel in einem Jahr ganz zu lesen. Das wollen wir als Sulzer Gemeinde gemeinsam tun. Die Texte sind so aufgeteilt und angeordnet, dass sie bequem im Laufe eines Kalenderjahres gelesen werden können. Als Einstimmung in die tägliche Bibellektüre dient jeweils ein Psalmtext. Auf ihn folgen ein Text aus dem Alten Testament und dann einer aus dem Neuen Testament. Dadurch wird das Bibellesen nicht nur abwechslungsreicher, vielmehr werden auf diese Weise auch Altes und Neues Testament miteinander ins Gespräch gebracht. Darin kommt die für Christen wichtige Erkenntnis zum Ausdruck, dass das Alte Testament vom Neuen her zu verstehen ist und umgekehrt. Jeden Tag dauert die Bibellese etwa 15 Minuten, das macht insgesamt etwas über 90 Stunden, also nicht einmal vier volle Tage im ganzen Jahr!

Jeder einzelne liest täglich die vorgesehenen Abschnitte, die auf einem speziellen Bibelleseplan abgedruckt sind und in der eigenen Bibel nachgeschlagen werden. Oder direkt in der »Jahresbibel«, wo die Texte in der täglichen Abfolge zu lesen sind.

Das Lesen der Jahresbibel ist ein Angebot, dem jeder – freiwillig natürlich – gerne folgen darf. Wir laden Dich herzlich dazu ein:

• im persönlichen täglichen Bibellesen,
• im gemeinsamen Lesen in den Hauskreisen,
• jeden Mittwoch um 5:45 Uhr (morgens!) treffen wir uns in der Chorsakristei in der Kirche zum gemeinsamen Lesen und Erfahrungsaustausch,
• monatlich wird ein gemeinsames Lesen angeboten, das jeder für sich individuell nutzen und gegebenenfalls Versäumtes nachholen kann,
• bei Timo Roller können einzelne CDs der kompletten Heiligen Schrift als Hörbibel ausgeliehen werden, um beispielsweise während langer Autofahrten Texte anzuhören,
• im Internet gibt es auf der Seite www.jahresbibel.de Informationen direkt von der Bibelgesellschaft mit Anregungen, Leseplan und einem Newsletter.

Die Aktion startet im Rahmen des Gottesdienstes an Neujahr um 17 Uhr in der Kirche. Das erste gemeinsame Lesen ist am 7. Januar um 5:45 Uhr in der Kirche. Für entsprechende Wärme und einen Kaffee ist gesorgt.

Der Leseplan mit den Bibelabschnitten liegt im Gemeindehaus, Gemeinschaftshaus und in der Kirche aus. Außerdem ist er im Internet abrufbar.

»Wer in der Bibel zu lesen beginnt, der stellt die üblichen Fragen, ungeduldige, unverständige, hochmütige Fragen. Alle diese Fragen bleiben ohne Antwort. Wer trotzdem weiterliest, dem beginnt die Bibel ihre Fragen zu stellen. Wer ihnen nicht ausweicht, findet das Tor zum Leben.« (Horst Bannach)

Wer sich an der Aktion beteiligen möchte, weitere Informationen wünscht oder eine Jahresbibel erwerben will, darf sich gerne an Timo Roller (Tel. 920009, timo.roller@morija.de) wenden. Wenn die Jahresbibelleser voneinander wissen, wird es uns viel leichter fallen, dranzubleiben.

Und so geht’s los:

1. Januar: Ps 33,1-5;     1.Mose 1,1–2,25;     Mk 1,1-13
2. Januar: Ps 33,6-12;     1.Mose 3,1–6,4;     Mk 1,14-39
3. Januar: Ps 33,13-22;    1.Mose 6,5–7,24;     Mk 1,40–2,17
4. Januar: Ps 34,1-7;     1.Mose 8,1–9,29;     Mk 2,18–3,12
5. Januar: Ps 34,8-11;     1.Mose 10,1–11,32;     Mk 3,13-35
6. Januar: Ps 34,12-15;     1.Mose 12,1–13,18;     Mk 4,1-20
7. Januar: Ps 34,16-23;     1.Mose 14,1–15,21;     Mk 4,21-41

Und wie es weiter geht, kann man in diesem PDF lesen.

Kommentare sind geschlossen