Begegnung zwischen Sachsen und Schwaben

Zusammen mit dem jährlichen CVJM-Familientag finden am kommenden Wochenende in Sulz die BRUNNEN-Freundestage statt. Die BRUNNEN-Lebensgemeinschaft in Sachsen unterstützt Christen, einen in Kirche und Gesellschaft wirksamen Lebensstil zu entwickeln und wird vom aus Sulz stammenden Hans Gärtner geleitet. Ein Team aus Sachsen und Freunde aus dem Süden Deutschland treffen sich an den Freundestagen und auch die Leute aus Sulz und darüber hinaus sind zu allen Veranstaltungen eingeladen.

Am Freitag wird um 19.30 Uhr zu einem Seminar im Gemeindehaus eingeladen: »Nur wer sich selbst versteht, kann andere verstehen.« Referent ist Dieter Leicht, ebenso am Samstag, wenn es um 9.30 Uhr heißt: »Nur (k)einen Streit vermeiden«. Ab 14.30 Uhr geht es auf dem Freizeitgelände Braunjörgen weiter mit Begegnungen zwischen Sachsen und Schwaben, Erlebnisberichten aus der DDR- und Wendezeit, Berichten aus der BRUNNEN-Arbeit und schließlich einer »schwäbischen Hocketse« und einem Filmabend um etwa 21.30 Uhr.

Der CVJM-Familientag beginnt wie gewohnt am Sonntag um 10 Uhr mit einem Familiengottesdienst im großen Zelt auf dem Braunjörgen. Die Predigt hält Falk Pribul, 1. Vorsitzender des BRUNNEN. Nach dem Mittagessen ist ab 13.30 Uhr ein buntes Nachmittagsprogramm mit den Jungschar- und Jugendgruppen des CVJM Sulz geboten; mit dem Thema »Stars in der Manege«.

Zum Abschluss gibt es Kaffee und Kuchen und einen gemeinsamen Luftballonstart.

Kommentare sind geschlossen