CVJM Freizeit vom 21. bis 24. Mai in Hintersee

Über 70 CVJMer zwischen 0 und 60 Jahren machten sich am Donnerstagmorgen (am 21. Mai 2009) auf ins schöne Berchtesgadener Land. Dort waren wir am schönen Hintersee im CVJM-Haus »Bergchristall« zu Gast.

hintersee-1

Den See und die Berge vor der Haustüre zu haben, waren für uns optimale Voraussetzungen für eine erlebnisreiche Freizeit. Schon kurz nach unserer Ankunft stürzten sich die ersten mutigen Schwimmer in den sehr kalten Hintersee. Meistens wurden aber doch lieber die zum Haus gehörenden Ruderboote ausgeliehen und manche Seeschlacht oder Wettrennen auf dem See ausgetragen.

Am Donnerstagnachmittag gab es verschiedene kleinere Wanderungen, um die Gegend zu erkunden. Das erste Abendprogramm startete mit einer absoluten Premiere: dem ersten Auftritt der neuen CVJM Band, die großen Anklang fand. Danach wurde in verschiedenen Spielen das kreative, technische, schauspielerische Können und die Spontanität der einzelnen CVJMer herausgefordert, was für sehr viel Spaß sorgte.

hintersee-2

Am Freitag gab es verschiedene Möglichkeiten, den Tag zu gestalten: Entweder eine Fahrt zum und auf dem Königsee oder Wanderungen in verschiedenen Schwierigkeitsstufen. (Hier ist legendär die Adventure-Tour mit Roland zu nennen :-) ) Am Abend gab uns Silas Hanisch, der zusammen mit seiner Frau von der Bibelschule Königsfeld bei uns zu Gast war eine Einführung in den Jakobus-Brief.

Mit einer geistlichen Einheit begann auch der Samstag und wir beschäftigten uns morgens in der Bibelarbeit weiter mit Jakobus. Eine kleine Gruppe nutzte das gute Wetter und wagte sich an den anspruchsvollen Berchtesgadener Hochthron-Klettersteig. Am Nachmittag konnte gewählt werden zwischen einem Besuch im Kehlsteinhaus, einem Besuch im Hochseilgarten oder einer Raftingtour auf einem nahegelegenen Fluss.

Recht sportlich ging es auch im Abendprogramm zu, denn die »Spiele ohne Grenzen« brachten alle CVJMer nochmal auf die Beine. Ob Montagsmaler, Tischkicker, Dart oder Bibelquiz – es wurden spannende Wettkämpfe ausgetragen und manches verborgene Talent entdeckt. Ein Renner war auch die Sporthalle zum Kicken oder die hauseigene Kegelbahn. Den Abschluss an diesem Abend bildete ein großes Eisessen an der Bar. Danach ließen viele den Abend bei Gesprächen und auch der einen oder anderen Flasche Wein ausklingen.

hintersee-3

Am Sonntag unserem Abreisetag feierten wir gemeinsam einen Gottesdienst, bevor wir uns nach dem Mittagessen wieder auf den Weg in die Heimat machten – hinter uns eine erlebnisreiche und gesegnete Freizeit, die unbedingt wiederholt werden muss!

Babsi

hintersee-4

Kommentare sind geschlossen