die zelte sind voll…

inzwischen sind wir schon in der zweiten lagerwoche angekommen. die erste woche war wunderschön mit so vielen kindern. wir haben alle sehr genossen und in unsere herzen geschlossen. viele haben kapiert, dass jesus ihr retter ist und sie eine ganz persönliche beziehung mit gott haben können. der erste himmlische, freundschaftliche kontakt ist hergestellt. viele gingen mit der gewißheit, dass sie gottes kinder sind. hurra!
die zelte haben sich am montag erneut gefüllt. wir sind insgesamt ca. 150 junge menschen auf der parcela. carmen ziefle, als küchenleitung hat alle hände voll zu tun um alle satt zu bekommen;-). nachdem die letzte lagerwoche, durch den tod einer mutter aus vallenar, die ihre zwei kinder auf dem lager hatte, doch sehr traurig endete und wir am wochenende dann auf der beerdigung waren und miterleben mussten, wie die zwei ihre mutter verabschiedeten…hat uns gott neu gestärkt und wir freuten uns wirklich an allen die angekommen sind. es sind viele sehr unterschiedliche jugendliche aus dem mädchenheim, jugendheim, vallenar, copiapo und la serena. viele der jugendlichen bringen allerhand dinge mit sich, die ein zusammenleben anspruchsvoll machen. bisher klappt alles super gut und die stimmung wird stündlich besser. ihr könnt euch bestimmt vorstellen wie wir abends zu christlichen raps klatschen, beim singen hüpfen, bis zu unseren grenzen bei sport und spiel kämpfen und viele mit offenem mund, großen augen und weit aufgesperrten ohren zuhören, wenn wir über freundschaft reden, vertrauen, sex und der herausforderung entscheidungen zu fällen. ganz verrückt wird es für viele wenn sie hören, dass gott sie liebt, sie gewollt hat, alles für sie gegeben hat und auf sie wartet.

gestern hatten wir echt einen genialen und sehr steilen einstieg in die lagerwoche. heute morgen waren dann workshops angesagt und nun geht es rund mit sportlichen wettkämpfen. heute nacht erwartet uns dann ein weiterer jugendgottesdienst mit sketschen, anspielen, predigt, lauter musik und allerlei kleinen aktionen.

wir freuen uns sehr, wenn ihr mit uns betet für all die jugendlichen aus den heimen, für alle mißbrauchten teens, für alle die in drogen hängen, …betet mit uns für all ihre herzen, damit sie sich wirklich lieben lassen von uns und von gott und vertrauen fassen zu ihrem himmlischen vater, der ihnen immer treu sein wird und sie über alles liebt.

ihr seid klasse!

muchisimas gracias für all euer mittragen durch die mitfinanzierung der lagerplätze…

eure angi mit dem ganzen team

los.roemis

Hallo, wir sind die 3 roemis die seit juni 2005 in Chile leben, arbeiten unter jungendlichen und wollen ihnen neben gottes liebe auch eine handwerkliche ausbildung weitergeben. leben genauer gesagt leben wir im norden chile in vallenar - atacama wüste. wer mehr von unserer arbeit erfahren möchte kann uns gerne jederzeit kontaktieren. mailto: los.roemis@web.de

Kommentare sind geschlossen