Rückblick auf ein Jahr in aller Welt

Zurück aus aller Welt kamen im Sommer vier FSJler nach Sulz. Am Montag, 22. Oktober 2007 gaben sie im Gemeindehaus einen bebilderten Rückblick auf ihre erlebnisreiche Zeit. Susanne Strauß (rechts) hat ihr Freiwilliges Soziales Jahr in Saratov an der Wolga geleistet. Dort unterrichtete sie die Kinder russlanddeutscher Missionare und machte in der Jugend- und Jungschararbeit mit. Jürgen Röhm arbeitete in Addis Abeba, der Hauptstadt von Äthiopien, als Mediengestalter an Projekten der Wycliff-Bibelübersetzer mit. Das Entwerfen von bebilderten Leseheften gehörte ebenso dazu wie Tonaufnahmen bei kleinen Volksgruppen mit eigener Sprache. Melanie Dreher (2. v. l.) und Stephanie Röhm verbrachten das letzte Jahr in Brasilien, allerdings in unterschiedlichen Gegenden. Während Melanie Dreher in einem Indianerdorf im Norden des Landes die Kinder von deutschen Missionaren betreute und unterrichtete, war Stephanie Röhm an der Ostküste unterwegs und nahm an Evangelisationen unter Fischern teil, arbeitete mit Kindern und leistete der armen Bevölkerung praktische Hilfe, zum Beispiel durch Einsätze auf einem Krankenhausschiff.

Alle vier haben viele gute und prägende Erfahrungen gewonnen und an der Rückreise nach Deutschland mischten sich Trauer und Freude. Inzwischen hat für die Heimgekehrten mit Studium oder neuer Arbeitstelle der Alltag begonnen.

Kommentare sind geschlossen