Multimedia-Produktion „Noah“ und Fachvortrag über die Chancen und Gefahren des Web 2.0

Liebe CVJMer,

fast täglich sorgen die Internetunternehmen »Google« und »Facebook« für Schlagzeilen: unbegrenzte Datensammelwut und laxer Umgang mit den privaten Daten der Nutzer lassen bei immer mehr Menschen Bedenken und Ängste wachsen – man wird zum Gläsernen Bürger und verliert die Kontrolle darüber, was mit persönlichen Informationen geschieht. Medieningenieur und Buchautor Timo Roller möchte am Freitag, 28. Mai 2010 über Chancen und Gefahren der so genannten »Neuen Medien« informieren. Blicke in die Geschichte des Internet und in die Funktionsmechanismen des Web 2.0 sollen einen bewussteren Umgang mit den beliebten Diensten Google, Facebook, Twitter oder Wikipedia ermöglichen. Zudem möchte Timo zusammen mit Bernt Mörl von der christlichen Vereinigung »Aseba Deutschland« (Hattenhofen) Chancen aufzeigen, die elektronischen Medien zur Aufbereitung christlicher Inhalte bieten. Die Veranstaltung beginnt um 20 Uhr im Sulzer Gemeindehaus.

Schon nachmittags um 17 Uhr wird die Multimedia-Produktion »Noah« gezeigt, die für Kinder ab etwa 6 Jahren geeignet ist und die in Zusammenarbeit von »Aseba« und Timo entstanden ist. Dazu gibt es interessante Infos zur Arche Noah und ein buntes Rahmenprogramm. Die Teilnahme an beiden Veranstaltungen ist kostenlos.

Kommentare sind geschlossen