Gedanken zum Multispielfeld

Liebe CVJMer,

nun konnten wir gestern Abend nach vielen, vielen Stunden an Arbeit und manchem Schweißtropfen das Multispielfeld mit einer kleinen Aufrichtandacht und einem Helferfest feiern. Dass alles so gut gelungen ist, und ohne Unfall und Schaden überstanden wurde, dafür können und dürfen wir unserem Herrn und Gott danke sagen. Ihm gebührt Ehre und Lob.
Gedankt und gelobt wurden von Roland als dem der das ganze geplant und nach vorne getrieben hat alle die sich engagiert und eingebracht haben.

An dieser Stelle möchte ich Dir lieber Roland danke sagen für Dein Engagement und das Deiner Familie. Du hast gut präzise geplant und in vielen Dingen auch immer wieder die notwendigen und richtigen Entscheidungen getroffen.
Möge Deine Mühe und die der Mitarbeiter dazu führen dass das Spielfeld zum Segen für viele Menschen wird.

Nun hoffe und wünsche ich, dass nach einem so „sichtbaren Baueinsatz“ es nun auch gelingt den „geistlichen Gemeindebau“ in unserer Gemeinde neu zu beleben.
Möge es uns unser Herr schenken dass es in diesem Bereich neu Aufbrüche gibt und sich viele auch junge Menschen gewinnen lassen um auch an dieser Stelle mit zu arbeiten durch einen im Alltag gelebten Glauben und einem klaren Bekenntnis zu Jesus Christus so dass es in Sulz zu einer neuen Erweckung kommen kann.

Ich Grüße in herzlicher Verbundenheit
mit dem Wort aus der Apg. 4,12
„Und es ist in keinem anderen Heil, auch ist kein anderer Namen unter dem Himmel den Menschen gegeben durch den wir sollen selig werden.“

Rolf Röhm

Kommentare sind geschlossen