Erste Zelttage-Woche zählt 4000 Besucher

Mit einem Tag der Vereine feierten die Zelttage auf dem Freizeitgelände »Braunjörgen« am Sonntag Halbzeit. Trotz trüben Wetters trafen sich am Morgen etwa 100 Wanderer, um die Brunnen und Anlagen der Trinkwasserversorgung von Sulz am Eck zu erwandern. Mitarbeiter der Stadt Wildberg öffneten eigens die Quellen und Pumpwerke und erläuterten den Wanderern deren Funktion. Der Reichtum an Wasser ermöglicht eine Besonderheit: Der im Tal liegende Dorfkern wird komplett mit eigenem Wasser versorgt.

Auf dem Braunjörgen wurden die Sulzer Vereine aktiv: In Zusammenarbeit mit Kirche, Jugendbund und CVJM sorgten sie für die Verpflegung der Wanderer und Gäste sowie für ein buntes Programm: Kinder durften mit dem Feuerwehrauto fahren und Ponys streicheln, die Trialfahrer des MSC Falke zeigten ihr Können auf einem eigens errichteten Parcours.

Trialshow auf dem Braunjörgen

Schnupperflüge auf den Wächtersberg mussten dagegen wetterbedingt abgesagt werden. Michael Lange, Geschäftsführer der »Pacific Mission Aviation« informierte über die Arbeit seiner Organisation: Die christlichen Flieger verstehen sich als Samariter der Südsee und starten Rettungsflüge für Kranke und Schwerverletzte, suchen im Tiefflug über dem Ozean nach verschollenen Fischerbooten und werfen nach Katastrophen per Fallschirm Lebensmittel und Medikamente ab. Auf einer Meeresfläche, die zehn Mal größer ist als Deutschland, verteilen sich 2000 Inseln – zusammen so groß wie Bremen und Hamburg. Wie eine exakte Navigation unabdingbar für die Navigation zwischen den Inseln sei, so sieht Lange auch das Wort Gottes in der Bibel als Navigationsinstrument für unser Leben.

Zeltmeister Martin Heubach freute über mindestens 4000 Besucher, die insgesamt in der ersten Woche »bei einem nicht ganz idealen Fest- und Zeltkirchenwetter« den Weg auf den Braunjörgen gefunden hatten. Höhepunkte wie das Kindermusical, das Männervesper mit Günther Beckstein, das Samuel-Harfst-Konzert und ein Frauenfrühstück hatten viele Menschen verschiedenen Alters angezogen. Freitag und Samstag waren geprägt von viel Musik und sportlicher Action für die Jugend: »DJ Faith«, die »ICF-Lobpreisband« und »Good Weather Forecast« sorgten für gute Stimmung. Der ehemalige Profifußballer Manuel Bühler bot ein exklusives Fußballtraining und Angelika und Thomas Röhm forderten einige junge Menschen mit einigen intensiven CrossFit-Übungen heraus.

Kommentare sind geschlossen