Pizzaaktion zugunsten verfolgter Christen am Samstag, den 26. September

Die Jugendgruppen des CVJM Sulz am Eck e.V. verkaufen am 26.09. Pizza aus dem Backhaus zugunsten der Organisation Open Doors.

Wer ist Open Doors?

Open Doors ist eine anerkannte gemeinnützige Organisation. Sie unterstützt seit über 50 Jahren in rund 50 Ländern verfolgte und benachteiligte Christen. Ziel ist es, Christen in ihrem Glauben zu stärken. Die Unterstützung gilt christlichen Kirchen aller Konfessionen.
So werden beispielsweise Bibeln verteilt, finanzielle und materielle Hilfe angeboten, Schulungen auf biblisch-theologischer Grundlage oder Alphabetisierungskurse durchgeführt.
In Ländern, in denen keine Christenverfolgung stattfindet, klärt Open Doors über die Situation der verfolgten Kirche auf und möchte für das Thema sensibilisieren.

Was wird unter Christenverfolgung verstanden?

In aller Welt erfahren Menschen Leid, weil sie Christen sind. Mancherorts droht ihnen Folter, weil sie ihren Glauben öffentlich bekennen, anderswo Gefängnis, ein fast rechtloser Status oder Tod. Ebenso unterschiedlich wie die Verfolgungsformen sind auch die Verfolger: In vielen Ländern setzt der Staat Gewalt gegen Christen ein, in anderen erwächst der Hass aus der Gesellschaft. Am größten ist die Verfolgung in islamischen Ländern und marxistischen Diktaturen.
In einem Artikel der Zeitung „Die Welt“ heißt es, dass laut Angaben von Forschungsinstituten 75 Prozent der aus religiösen Gründen Verfolgten und 80 Prozent der aus religiösen Gründen Ermordeten Christen seien.

„Wenngleich über solche Zahlen immer wieder debattiert wird, bleibt doch ein Befund völlig unstrittig: Keine andere Religionsgemeinschaft auf der Welt wird stärker verfolgt.“ (Die Welt)

(Quelle: www.opendoors-de.org; www.welt.de)

Kommentare sind geschlossen